Heute waren die Wuppertal Greyhounds zum Scrimmage bei den Gelsenkirchen Devils zu Gast. In rund zwei Stunden testeten beide Teams ausgiebig ihr Personal und erhielten eine erste Standortbestimmung.

Scrimmage in Gelsenkirchen: hier trafen die Devils auf die Wuppertal Greyhounds (Foto: Nick Jungnitsch)Scrimmage in Gelsenkirchen: hier trafen die Devils auf die Wuppertal Greyhounds (Foto: Nick Jungnitsch)

Die Gäste aus Wuppertal reisten mit einem Bus und großem Spielerkader an. Heiko Czarnotta, der Head Coach der Devils war im letztem Jahr noch auf der Seite der Greyhounds als OC tätig. Bedingt hierdurch, aber sicherlich auch weil es gegen einen höherklassigen Gegner ging, zeigten sich die Gäste sehr motiviert. Auf beiden Seiten demonstrierten zunächst die Defensespieler, was sie in der Offseason bisher gelernt haben. In der Offense gab es noch Probleme in der Feinabstimmung. Auch der Wind machte das Pass- zum Glückspiel. 

Insgesamt blieb das Scrimmage fair, jedoch ging es auch einmal übermotiviert zur Sache. Auf beide Teams kommt noch einiges an Arbeit zu, so sah es zumindest von außen aus. Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung nicht ungewöhnlich.  Für die Gelsenkirchen Devils geht es voraussichtlich Ende März ins Trainingslager und eine Woche später gibt es ein Testspiel gegen die Krefeld Ravens. 

Bildergalerien zum Scrimmage:

Oliver Jungnitsch für FandS

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.