Banner NJ2

VFR Krefeld Ravens legen einen Raketenstart hin

Hand auf’s Herz, Du gründest einen neuen Verein und lädst zum ersten Training ein. Was denkst du wie viele werden kommen? Da ich optimistisch bin, würde ich mal mit 40 Leuten planen, denn damit könnte man gut eine Mannschaft für den Ligabetrieb aufbauen. Was heute aber in Krefeld los war, war eine Nummer größer. Es waren 136 Aktive, plus Trainer und rd. 100 Zuschauer vor Ort.

KR erstes Treining

Mit Dino Volpe, einem der Gründer der VFR Krefeld Ravens,  haben wir von NRW Football schon im Vorfeld mitbekommen, dass das Interesse an Football in Krefeld sehr hoch ist. Die geplanten Zahlen lagen in den letzten Tag bei über 80 Personen, aber wie gesagt es wurden 136 Stück.  Mit dieser Anzahl musste man neu planen und so ist man auf den Ascheplatz ausgewichen. Dabei achtete man besonders bei den Übungen auf die Sicherheit der Teilnehmer, denn es sollte ja ein Kennenlernen des Sports und des neuen Vereins sein.

Jeder der mitmachen wollte, musste sich kurz anmelden. Nach einer kurzen Vorstellung des Vereines und der Trainer ging es mit einen ausgiebigen Warm-up los.  Am heutigen Training konnten leider noch nicht alle Coaches teilnehmen, aber mit 8 Trainern war man bestens aufgestellt um die 136 Spieler zu beschäftigen. Es trainierten Dino Volpe die Runnningbacks, Christian Kosmis, Oliver Wüstenhagen und Christian Dörkes  die O- und D-Liner, Aldo Volpe die Defensebacks, die Receiver Jan Kunnen und Christoph Ehmer die Linebacker. Head Coach ist Michael Aussendorf. Noch ist der Trainerstab nicht komplett, aber es werden noch ein bis zwei Coaches hinzukommen.

Die Aufteilung zu den individuellen Einheiten erfolgte nach den Wünschen der Teilnehmer. Einige haben bereits in anderen Vereinen gespielt und kannten ihre Position. Unerfahrene wurden kurz von den Coaches beraten, was sinnvoll sein könnte.

Nach fast drei Stunden guter und intensiver Arbeit war das erste Training der VFR Krefeld Ravens beendet, aber es geht schon am Montag um 19:00 Uhr weiter. Weitere Informationen gibt es auf Facebook. Ob es wieder über 100 Aktive werden? 

 

Unsere Bildergalerien zum Training:

Nick: 

Oliver: 

Drucken E-Mail

So geht es: per Whatsapp zum Footballverein

VFR Krefeld Ravens

In Krefeld blickt man auf eine lange Footballtradition zurück. In den 1980 Jahren wurde mit den Krefeld Condors sogar in der ersten Bundesliga Football gespielt. Später gab es die Krefeld Chiefs, die bis in die 2. Bundesliga vordrangen und im Jahre 1994 den 1. German Arena Bowl gewannen. Mit dem VFR Ravens Krefeld kommt endlich wieder American Football in die Stadt zurück. Nachdem im Februar die Ravens das Licht der Welt erblickten, geht es am 04.03.2017 schon mit dem ersten öffentlichen Training los. Bereits im Vorfeld konnten wir mit Dino Volpe, einem der Initiatoren der VFR Ravens Krefeld, ein Interview führen.

Nick: Dino, vielen Dank für die schnelle und positive Rückmeldung auf unsere Interviewanfrage. Die VFR Ravens Krefeld sind unseres Wissens neu auf der American Football Bühne. Wie seid Ihr zu eurem Namen gekommen?

VFR Ravens Krefeld: Für den Namen waren zwei Faktoren ausschlaggebend.  Als Erstes, was nicht jeder weiß, Krefeld war mal Krähenfeld. Die Krähe heißt im englischen "crow" und in der Mehrzahl "crows". In Krefeld gibt es in einer anderen Sportart die Verbindung zu den Crows (Anmerkung von NRW Football: die BSC Krefeld Crows e.V. sind im Baseball aktiv). Wir wollten bewusst einen eigenen Namen haben und daher etwas aus derselben Gattung genommen: den Raben. Der zweite Grund ist noch nahliegender, denn die Anfangsbuchstaben von "Krefeld Ravens" ergeben das Kürzel "KR", also das Kürzel und Autokennzeichen der Stadt Krefeld. KR wird ein Bestandteil unseres Logo werden, insbesondere wollen wir es auf dem Helm nutzen. 

Nick: Das ist eine gute Idee mit dem Namen und dem Logo. Apropos Idee, wer kam denn auf die Idee, Krefeld wieder mit American Football zu verbinden?

VFR Ravens Krefeld: Die Idee entstand durch Marcus Felix, der auch sportlicher Leiter des Hauptvereines dem VFR Krefeld 1920 e.V. ist.  Er ist ein sehr guter Freund von uns, das heißt von mir und meinem Bruder Aldo.  Aldo und ich haben selber acht Jahre lang Football gespielt, auch hier in Krefeld bei den Krefeld Chiefs. Außerdem standen wir in Duisburg bei den Dockers und den Thunderbirds auf dem Platz. Aus Spaß haben wir eine WhatsApp Gruppe gegründet. Schnell stellten wir fest, dass wir die selben Ansichten im Bezug auf dieses Projekt vertreten, daher vertieften wir den Gedanken den Football zurück nach Krefeld zu holen. Von der Idee begeistert sind wir in die Gespräche mit dem Vorstand, alten Teamkollegen und Kennern des Footballs gegangen. Unteranderem mit Jens Windelboot, der sich in der Organisation von Football bestens auskennt. Jeder Schritt ging ab dann in die richtige Richtung. Unseren Ideen und Gesprächen folgten Taten. Nur so war es möglich, dass von der Idee bis jetzt gerade einmal drei Wochen vergangen sind.

Nick: Hut ab! Wenn ihr überall so ein Tempo vorlegt, sind wir gespannt wie es sportlich aussieht, wenn es bei euch losgeht. Los geht es erst einmal am 04.03.2017 mit dem ersten öffentlichen Training. An wen richtet ihr die Einladung?

VFR Ravens Krefeld: Grundsätzlich an jeden! Am 4. März ist jeder herzlich eingeladen und willkommen. Egal ob mit Footballerfahrung oder ohne, ob Herren- oder Jugendspieler. Auch können die Teilnehmer ihre Familie oder Freunde mitbringen, denn wir wollen zusätzlich für das leibliche Wohl sorgen. Neben Obst für die Teilnehmer wird es Getränke,  Würstchen usw. für alle geben. Das Vereinsheim wird mit verschiedenen Angeboten für jeden etwas anbieten können. An dem Tag erwarten wir zwischen 60-80 Interessierte, davon auch einige mit Erfahrung.

Nick: Für die Teilnehmer würde ich die Wurst nach der Einheit empfehlen, das ist bestimmt bekömmlicher. Insgesamt verspricht es eine gute Veranstaltung zu werden.  Was sollte ich mitbringen, wenn ich mitmachen möchte?

VFR Ravens Krefeld: Zunächst einmal Spaß am Football oder den Wunsch es mal probieren zu wollen. Sonst zunächst noch nicht viel. Es muss kein Neuling in einer kompletten Ausrüstung erscheinen. Für den Anfang und den Tag reichen einfache Sportsachen, aber der Witterung entsprechend. Duschen und Kabinen sind vor Ort. Für die Verpflegung ist gesorgt. 

Nick: Beim Football hängt viel von dem Trainerstab ab. Wie ist das bei euch organisiert und wer macht es?

VFR Ravens Krefeld:  Die aktuelle Trainercrew setzt sich aus neun Coaches und Spielertrainern zusammen.  Unteranderem konnten wir einen Coach für uns gewinnen, der schon am College Erfahrung sammeln konnte. Er kommt aus den Staaten und pendelt aktuell noch zwischen Amerika und Krefeld hin und her. Ab Juni zieht er dann nach Krefeld um. Die Erfahrung der Coaches liegt durchschnittlich bei mindestens fünf Jahren Erfahrung bis hin zu 25 Jahren. Bei den Namen wollen wir noch nichts verraten, die Trainer werden wir am 04. März vorstellen.

Nick:Da sind wir gespannt und freuen uns auf das Event, von dem wir gerne berichten werden. Welche Trainingsbedingungen werden euch zur Verfügung gestellt?

VFR Ravens Krefeld: Unsere Rahmenbedingungen sind super! Wir haben einen Rasenplatz und einen Aschenplatz. Ein zweiter Rasenplatz ist für die Footballer zur freien Verfügung. Es gibt hier 10 Umkleidekabinen mit Duschen und einem Vereinsheim. 

Nick: Wann werden wir den Krefelder Raben in der Liga sehen? 

VFR Ravens Krefeld: Unser Plan ist es, in 2018 am Ligabetrieb teilzunehmen. 

Nick: Zum Abschluss, was sind eure Wünsche und Ziele mit den Ravens?

VFR Ravens Krefeld: Unser Wunsch ist es, im Laufe des Jahres einen qualitativ starken und tiefen Kader zu formen. Das wollen wir aus einer guten Mischung zwischen Erfahrenen und neuen Spielern schaffen. Viele wichtige Positionen konnten wir bereits mit erfahrenen Spielern bestücken. Es sind die Schlüsselpositionen wie Quarterback, Wide Receiver oder auch Running Back vorhanden. Ein Ziel ist es, die Spielertrainer so schnell wie möglich durch Coaches zu ersetzen. Bis dahin werden sie sicherlich mit den Coaches zusammen einen guten Job machen. Gut ist, dass im Aufbau des Vereines alle wichtigen Positionen besetzt sind. Vom Abteilungsleiter, über den Leiter der Organisation, die medizinische Leitung, Leitung  der Team Zone bis hin zum  Equipment Manager haben wir alle Posten hervorragend besetzt. 

Die Informationen zum ersten öffentlichen Training der VFR Ravens Krefeld findet ihr auf Facebook. An dem Tage werden wir vor Ort sein und euch Eindrücke des Ereignisses vermitteln. Außerdem soll einer noch mal behaupten, mit Whatsapp kann man nichts Vernünftiges anfangen.

Drucken E-Mail

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für den Anfang

„Nach der Saison ist vor der Saison“, wer kennt diesen Spruch nicht. Aus den Fehlern der Vergangenheit muss man lernen und möchte immer besser werden. Im American Football spricht man von der Off-Season, die hier bei uns jetzt anfängt, denn die Spielzeit ist anders als im Heimatland des Footballs, den USA. Jetzt starten alle wieder neu, also runter von der Couch und rein in die Sportklamotten.

O Jungnitsch 00001 OJS 3963 2259630

Nick mit Ball in Spiel der Essen Assindia Cardinals gegen die Troisdorf Jets - Test als Fullback unter Wettkampfbedingungen 

In der Off-Season werden die Grundlagen für die Season 2017 gelegt. In dieser Phase des Trainings werden zunächst die Grundlagen vermittelt und es geht nicht so sehr um Spielverständnis. Im Anfang geht es mehr um Kraft-, Ausdauer- und Koordinationseinheiten, die für einen Neuling oder Wiedereinsteiger den richtigen Zeitpunkt darstellen. Oder wie bei mir, den richtigen Zeitpunkt seine Position zu ändern.

Als ich Mitte 2013 bei den Gelsenkirchen Devils mein erstes Training absolviert habe, habe ich in der Defense Line gespielt, das ist die erste Reihe der Verteidigung. Auch als ich Anfang 2015 zu den Essen Assindia Cardinals gewechselt bin, habe ich die Position weiter gespielt. Mein Head Coach Daniel Frece hatte zum Ende der aktuellen Spielzeit damit angefangen, dass jeder Spieler eine weitere Position spielen soll und zwar auf der „anderen Seite“. Also Alle spielen eine Position im Angriff und eine in der Verteidigung, denn dadurch wird das Spielverständnis besser und kann das Gegenüber besser einschätzen. Der Nebeneffekt für das Team ist natürlich, es bestehen viel mehr Alternativen auf jeder Position.

O Jungnitsch 1010 2016 11 07 OJS 7249

Für den Einstieg reichen Sportbekleidung und Sportschuhe reichen völlig aus (besser noch sind Multinockenschuhe)

Meine Positionen sind für 2017 die Position des Fullbacks und Linebackers – also die des Spielers und Gegenspielers. Zwar kenne ich das Spiel, aber dies ist für mich ein Neuanfang beim American Football, denn das Positionstraining wird anders als in den Jahren zuvor. Aber wie gesagt, jetzt ist der richtige Zeitpunkt für den Start. Bei den Cardinals sind neue Spieler immer willkommen – weitere Informationen findet man hier: American Football - Jugendfootball bei den Cardinals

Vielleicht spielen wir ja bald zusammen in einer Mannschaft oder gegeneinander, beides würde mich freuen, denn der Sport ist für jeden etwas.

Drucken E-Mail

Das Jugendländerturnier sucht sein Team ‚Greenmachine U17’

Am kommenden Wochenende geht es für hundert U17-Spieler aus NRW wieder los. Es sind die aktuell besten Americanfootballspieler in dieser Altersklasse.  An zweiten Tagen werden sie versuchen den Head Coach Jürgen Lengling von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Nach dem Wochenende wird der Kader auf 75 Spieler reduziert.

GMU17

Jürgen Lengling ist im American Football sehr erfahren. Er begann 1990 als Spieler seine Karriere bei den Langenfeld Longhorns. Weitere Stationen waren bei den Duisburg Dockers, Monheim Sharks, Cologne Crocodiles und den Düsseldorf Panther mit denen der in 1995 den German Bowl und den Eurobowl gewann.  Auch als Trainer begann Lengling bei den Langenfeld Longhorns und ist seit 2013 der O-Line Coach der Jugendnationalmannschaft.  Bei seiner Suche nach der Mannschaft für das Jugendländerturnier 2016 wird er von zahlreichen Coaches untersützt.

Anfang Juli hatten sich für das erste Try Out in Gelsenkirchen 220 Spieler angemeldet. Nach dem Wochenende blieben 100 Spieler übrig, die sich an diesem Wochenende für das endgültige Team weiter empfehlen möchten. Trotz der Konkurrenzsituation war bisher die Stimmung unter den Jungs gut. Ein Phänomen dieses Sports, denn gute Leistungen des anderen werden anerkannt und jeder kennt den Spruch: „There is no ‚I“ in team“.

Der Ablauf ist straff organisiert. Am Samstag den 20.08. geht es für die Mitglieder der Specialsteams bereits um 7:30 Uhr mit der Registrierung los und nach 30 Minuten beginnt ihre erste Trainingseinheit. Die weiteren Spieler beginnen 30 zeitversetzt (8:00 Uhr Registrierung / 8:30 Uhr Trainingsbeginn). Am Sonntag beginnt für alle das Training um 9:00 Uhr und es ist bis jeweils 16:45 Uhr terminiert.

Das Camp in Solingen ist ein Besonderes, denn an der Trainingsstätte wird Ende Oktober auch das Jugendländerturnier stattfinden. Hier spielen die besten Bundesländer gegeneinander. Hier können sich alle Spieler für den Kader der Jugendnationalmannschaft empfehlen. Weitere Informationen sind hier verlinkt.

Nach 17:00 Uhr am Sonntag wird es für die Teilnehmer besonders spannend, denn dann wird der 75 Mann Kader benannt, der sich im nächsten Camp erneut auszeichnen muss.

Dieses Camp wird für Head Coach ein spezielles sein, denn er kommt an die Wirkungsstätte, an der alles für ihn begann- zu den Langenfeld Longhorns.

GM U17 Flyer

 

Drucken E-Mail

Bring dich mit dem #WDGT Camp auf das nächste Level

Nicht das wir uns falsch verstehen: es gibt viele gute und sehr gute Trainer in NRW – dennoch ist es immer gut, etwas Abwechslung in das Training zu bringen. Nur wer an Grenzen geht, kann sie später auch überschreiten und besser werden. Bereits zum dritten Male veranstaltet Steve Tang ein Training der besonderen Art: Das „3rd #WDGT American Football Weekend in Düsseldorf Germany“.

WDGT steht für „We don’t get tired“ und bietet für jeden ein auf seine Position zugeschnittenes Training. Dabei sind die „who is who’s“ des American Footballs: Christian Mohr, Raphael Llanos-Farfan, Sascha Al Agha, Michael Andrew, Jabari Johnson, Estrus Crayton, Dennis Zimmermann, Jörg Mackenthun, Maik Mauer, Boris Marschall, Bert Smith Jr. und Marius Burgsmüller.

 

Camp Steve Tank

Christian Mohr (links) der sowohl für die Seattle Seahawks, Philadelphia Eagles als auch Cleveland Browns in der National Football League spielte. Raphael Llanos-Farfan (rechts) spielt aktuell bei den Essen Assindia Cardinals in der GFL2. (Fotos: Oliver Jungnitsch)

Es wird ein Training über zwei Tage angeboten. Hierbei ist es freigestellt, ob man an beiden oder nur einem der beiden Tage teilnehmen möchte. Die Preise sind danach gestaffelt.  Die Coaches verfügen über große Erfahrungen, die jeden weiterbringen, es werden individuelle Hinweise zum Training des Einzelnen gegeben. Tipps und Tricks, gerade in der mentalen Vorbereitung, kommen von ehemaligen NFL Profis wie Christian Mohr. Das ist ein Highlight von vielen. 

 

Camp2 Steve Tank

Sascha Al Agha (links) ist bei den Essen Assindia Cardinals als Offense Coordinator tätig. Bert Smith Jr. (rechts) spielt bei den Bielefeld Bulldogs in der GFL2. (Fotos: Oliver Jungnitsch)

Das 3rd #WDGT American Football Weekend in Düsseldorf Germany findet statt am 13. und 14. August 2016 und beginnt jeweils um 10:00 Uhr und geht bis 14:00 bzw. 15:45 Uhr.  Weitere Informationen sind entweder auf der Internetseite oder in der Ankündigung der Veranstaltung auf Facebook zu finden. Da es nicht mehr viele Plätze gibt, sollte man sich mit der Anmeldung beeilen.

Einen Aktiven werden wir an beiden Tagen beobachten und von dem Event  aus erster Hand berichten.  

Drucken E-Mail

Du magst unsere Arbeit? Wenn ja, dann kannst du uns gerne etwas Spenden. Wir freuen uns über jeden Betrag. auch über einen symbolischen Kaffee! Vielen Dank!

Ihre Spende über: