Banner NJ2

Jets untermauern im Spitzenspiel ihre Aufstiegsambitionen 

Zum gestrigen Spitzenspiel in der Regionalliga NRW zwischen den Assindia Cardinals und den Troisdorf Jets konnten die Cardinals ihre ambitionierten Saisonziele nicht in die Tat umsetzen. Ebenso wenig wie bei der letzten Niederlage gegen die Bielefeld Bulldogs gelang es den Men in Blue (MiB) nicht in der zweiten Halbzeit Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Das Spiel endete mit 20:31 (20:24).

NJ 0012 2018 06 09N99 8543

Allen Wilson #1 beim Touchdown der Assindia Cardinals zum 07:03 (Foto: Nick Jungnitsch)

Dabei begann es für die Assindia Cardinals ganz gut, denn das Fieldgoal der Jets wurde schnell von den MiB durch einen Touchdown beantwortet (Pass von Lennart Brodeßer #7 auf Allen Wilson #1). Somit stand es 07:03 für die Gastgeber.

Dennoch konnte die Defense der Essener keine passende Antwort auf das Rungame der Jets finden. Allen voran fiel Philipp (Pepe) Bürling #4 durch häufige lange Läufe auf. In der ersten Hälfte ging es munter hin und her. So folgte in einem schnellen Schlagabtausch zunächst ein Touchdown von Raymond (Ray) Ket #15, der anschließend mit einem gelungenen Kickreturn Touchdown von Allen Wilson #1 erwidert wurde. Es stand somit 14:10.

OJ 0013 2018 06 09OJS 3710

Pass auf  Raymond (Ray) Ket #15 zum Touchdown - 07:09 (Foto: Oliver Jungnitsch)

Wieder einmal konnte Philipp (Pepe) Bürling #4  nicht von den MiB gestoppt werden und kam zu seinem Touchdown des Tages. Hierdurch gingen die Gäste mit 14:17 in Führung.

Für das spektakulärste Play des Tages sorgten die Essener. Hierbei konnte ein nach langem Pass gefumbleter Ball  Jeffrey Losse-Boateng’s #12 von Kassian Mandia #17 zum Touchdown für die Cardinals gesichert werden. Die Two-Point-Conversion misslang, somit verabschiedeten sich die MiB punktetechnisch vom Spiel (20:17). 

Vor der Pause konnten die Jets mit einem Run von Niklas Hornen #33 in die Endzone mit 20:24 wieder in Führung gehen (PAT Dennis Schwartz #77).

OJ 0019 2018 06 09OJS 3836

Niklas Hornen #33 auf dem weg in die Endzone zum 20:23 (Foto: Oliver Jungnitsch)

Die zweite Halbzeit blieb  spannend, obwohl nur noch ein Touchdown von  Raymond (Ray) Ket #15 auf das Scoreboad kam (PAT Dennis Schwartz #77).  Mit 20:31war der Endstand des Spiel erreicht. Die Troisdorf Jets konnten ihre Führung auf vier Punkte Vorsprung ausbauen und können damit aus eigener Kraft aufsteigen, bzw. sich für die Relegation (GFL2) qualifizieren.

NJ 0024 2018 06 09N99 9317

Wie immer sicher bei Fieldgoals  und Punts:  Dennis Schwartz #77 (Foto:Nick Jungnitsch)

Bei den Cardinals war zum Ende des Spiels Quarterback Lennart Brodeßer #7 häufiger unter Druck, da er kaum Anspielstationen fand. Die MiB müssen auf einen Ausrutscher der Jets hoffen und im Rückspiel in Troisdorf mit mindestens 12 Punkten gewinnen, damit sie sich noch Hoffnung auf den Aufstieg in die GFL2 machen dürfen. 

Zwei Galerien zum Spitzenspiel: 

 

Tags: Troisdorf Jets, Regionalliga, American Football, Assindia Cardinals, Essen Assindia Cardinals

Drucken E-Mail