Banner NJ2

Interview mit Leiter des „Growth of a Game“ Football Programms Travis Brody

Nick hat mit Travis Brody gesprochen, dem Chef von „The Growth of a Game“ einem Zusammenschluss von verschiedenen hochkarätigen Coaches im American Football. Bei dem Gespräch ging es um das anstehende Camp von „The Growth of a Game“ in Köln und seiner Einschätzung, was hierzulande zu verbessern ist, damit der American Football auf ein höheres Level auf allen Ebenden kommen kann.

m9dlQqU

Nick Jungnitsch: Wie bist du zum American Football gekommen?

Travis Brody: Ich habe in Kalifornien meine Karriere begonnen. Gespielt habe ich dort zunächst für die Los Alamitos High School und später das Occidental College auf der Quarterback und der Wide Receiver Position. Später kam ich als Importspieler nach Europa. Hier spielte ich für die Brussel Bulls in Belgien von 2008 bis 2010. Des Weiteren war ich als Coach bei diversen Teams tätig.

Nick Jungnitsch: In wie fern ist das Camp, welches du zusammen mit deinem Staff organisierst, eine wichtige Bereicherung zum Training innerhalb eines Vereins?

Travis Brody: Unserer Meinung nach ist dieses Camp eine exzellente Gelegenheit, um als Spieler von einigen der besten Coaches aus aller Welt zu lernen. Für jede Position werden zwei Coaches zuständig sein, um sicher zu stellen, dass jeder Spieler optimales Feedback erhält und so möglichst viel an diesem Wochenende lernen kann. Alle Coaches sind mit Leidenschaft und Herzblut dabei, mit dem Ziel American Football als Sport weiter zu bringen.

Das Wochenende ist eine Chance, sich gleichzeitig auf die kommende Season vorzubereiten und neue Freundschaften zu knüpfen. Es macht immer Spaß, andere Spieler aus Deutschland und umliegenden Ländern wie Belgien und den Niederlanden kennen zu lernen. Coaches, welche teilnehmen, werden an zwei Meetings teilnehmen und im Folgenden dabei unterstützt werden, effizienter mit den Spielern auf dem Feld zu kommunizieren. Sie lernen neue Techniken und Drills, welche sie für das eigene Training nutzen können.

Nick Jungnitsch: Welche Trainer sind Teil des Staffs für das Camp?

Travis Brody: Allen voran leitet Cody Hawkins, Quarterback Coach der US Nationalmannschaft als auch Coach der UC Davis das Training. Er nahm schon an mehreren unserer Camps teil und ist bei den Spielern überaus beliebt. Position Coaches sind unter anderem Spencer Wood (Belgian Barbarians), Niko Chatziamanetoglu (Cologne Crocodiles), Mike Brown (Gießen Golden Dragons), Wouter van Den Boogard (Dutch Junior Lions), Andreas Brökers (Aachen Vampires), Klaudiusz Cholewinski (Brussels Black Angels), Jörg Mackenthun (Dutch Junior Lions), Joe Sturdivant (Saarland Hurricanes), Georgy Baudart (Amay Atomics), und weitere.

Nick Jungnitsch: Können sich interessierte Spieler noch anmelden?

Travis Brody: Ja. Sie können sich direkt unter www.growthofagame.com/product/cologne-skills-camp/ anmelden. Teilnahme an dem Camp kostet für Spieler 99Euro und für Coaches 39 Euro.

Nick Jungnitsch: Welche Veränderungen müssen deiner Meinung nach innerhalb des deutschen American Footballs eintreten?

Travis Brody: Das Interesse am Sport muss die breite Öffentlichkeit erreichen, nur dann werden sich mehr fähige Menschen für diesen Sport einsetzen. Wir müssen Athleten, Coaches und Vorsitzende motivieren, den Sport weiter zu fördern. Um dies zu erreichen, werden wir den Sport so vielen wie möglich näher bringen.

Nick Jungnitsch: Was passiert nach dem Camp? Was plant ihr für die Zukunft?

Travis Brody: Wir werden erst 2019 wieder in NRW sein, aber dieses Jahr wird es noch zusätzliche Camps in Brüssel, Utrecht, Arnhem und München geben. All diese Camps sind für Teilnehmer aus NRW zugänglich. Unser Ziel ist es, American Football innerhalb Europas für alle zugänglicher zu machen. Falls Interesse daran besteht, an diesem Vorhaben mit zu wirken, steht dafür unsere Website www.growthofagame.com hierfür zur Verfügung.

Tags: American Football, Travis Brody, Interview

Drucken E-Mail